ein Foto von Hajo Boomgaarden

Foto: Uni Wien/ Barbara Mair

Univ.-Prof. Hajo Boomgaarden, PhD ist Professor für Empirische Sozialwissenschaftliche Methoden mit Schwerpunkt Textanalyse am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft und derzeit Dekan der Fakultät für Sozialwissenschaften an der Universität Wien. Zuvor war er als assoziierter Professor für Politische Kommunikation an der Amsterdam School of Communication Research und am Department of Communication der Universität Amsterdam tätig. Derzeit ist Hajo Boomgaarden Projektleiter des Media Side-Projektteils der Austrian National Election Study und der H2020 Projekte REMINDER und MIRROR. Er ist stellvertretender wissenschaftlicher Leiter von AUSSDA - The Austrian Social Science Data Archive, stellvertretender Leiter des Vienna Center for Electoral Research und wissenschaftliches Beiratsmitglied des European Social Survey.  Des Weiteren ist er Mitherausgeber des Journal of Communication. Die Forschungsschwerpunkte von Hajo Boomgaarden sind Inhaltsanalysen von Darstellungen der Politik in den Medien, die Wirkung von Medien auf politische Einstellungen und Verhaltensweisen und auf kognitive Prozesse, zudem die methodische Weiterentwicklung von Techniken der Inhaltsanalyse. Er ist (Co-)Autor von mehr als 80 internationalen Journalartikeln und zahlreichen Buchkapiteln zu Themen wie Medien und europäische Integration, medialer Wahlkampf und Wahlkampfberichterstattungen, zudem die Auswirkungen der Medien auf die wirtschaftliche Wahrnehmung, auf Einstellungen zu Migration und rechtsextremes Wahlverhalten sowie zu Framing-Effekten.


hajo.boomgaarden@univie.ac.at

@boomgaardenhg

https://www.hajoboomgaarden.com